Ganzhausheizung "Wärme & Wasser"

Hervorzuhebende Eigenschaften hier in einem Überblick:
  • Ihr Holzofen erzeugt warmes Wasser. Abhängig vom Ofentyp (z.B. Grundofen, Kombiofen, Kaminofen, Pelletofen usw.) werden hierbei bis zu ca. 80 % der Brennstoffenergie in Warmwasser umgewandelt.

  • Das Warmwasser wird in den Schichtenspeicher (z.B. von der Firma Solvis, ca. 900 Ltr.) eingespeist.

  • Auch die Solaranlage speist Ihr warmes Wasser in den Schichtenspeicher.

  • Der Schichtenspeicher gibt seine Wärme ins Heizsystem (z.B. Wandheizsysteme) oder zur Warm-Brauchwassergewinnung ab.

  • Eine elektronische Steuerung ermöglicht eine einfache Handhabe.
  • Wir planen für Sie das Gesamtkonzept (die „Energiezentrale“), und stellen die notwendigen Komponenten zusammen.

  • Unsere Alleinverantwortung für das Gesamtkonzept kann schnelle Lösungen zu z.B. veränderten Gegebenheiten aufzeigen.

  • Über Jahre erprobte, und bestehende Anlagen können bei verschiedenen Kunden direkt eingesehen werden.

Zusammengefasst nochmals die Idee:


Sie können die nahe Umgebung des Holzofens mit der angenehmen Strahlungswärme versorgen und abgelegene Räume mit z.B. Wand- und Fußbodenheizung über Heizungswasser aus dem Holzofen erwärmen.

Die heutige Solartechnik mit einem sehr guten Wirkungsgrad, kann sowohl den Warmwasserbedarf in den Sommer- und Übergangszeiten (ca. März bis Oktober) abdecken, als auch den Heizungsbedarf zur Winterzeit tatkräftig unterstützen.

Um den Heizkomfort (sprich die Anzahl des Holzauflegens) in einem komfortablen Maß zu halten, ist hierbei der Dämmgrad des Hauses entscheidend. Der gesamt ermittelte stündliche Wärmebedarf sollte unter 10 KW liegen.

Insbesondere an dieser Stelle möchte ich die herausragende, innovative Arbeit der Firma Brunner erwähnen.


© 2006 Dipl. Ing. Ralph Schürmann · Ofensetzer-Meister
Methfesselstr. 4 · 37581 Bad Gandersheim
Tel 0 55 63 / 999 406 · Fax 0 55 63 / 999 413